Auf den Spuren Peters des Großen – Unser Schüleraustausch nach Sankt Petersburg

20.07.2017 CJD Nord « zur Übersicht

Als wir, die 10 Schülerinnen und Schüler der 8. – 11. Klasse sowie Frau Ganin und Frau Schröder, am ersten Tag am Flughafen in Petersburg ankamen, war ich überwältigt.

Die Stadt ist eine der imposantesten Städte, die ich je gesehen habe. Die großen Paläste, die Goldverzierungen in und an den beeindruckenden Kirchen und Kathedralen, die vielen Brücken und Kanäle und der Nationalstolz der Russen hinterließen einen großen Eindruck bei mir und unserer Gruppe.

Um ehrlich zu sein, fiel es mir am Anfang schwer, mich an die unbekannte Stadt, den Lebensstil und die andere Sprache zu gewöhnen, aber nach höchstens 3 Tagen waren alle Schwierigkeiten überwunden und wir hatten alle Freude daran, die neue Kultur auf verschiedenste Weisen kennenzulernen. Dabei war es kein einseitiges erleben der russischen Kultur, sondern auch wir haben unseren russischen Gastgebern Idole der deutschen Jugend vorgestellt.

Dazu hat unsere Gruppe ein Projekt vorbereitet, das wir dann vor der gesamten neunten Klassenstufe vorgetragen haben. Es war sehr interessant, auf diese Weise Einblicke in eine andere Kultur zu bekommen und nicht nur im Unterricht darüber etwas zu lernen. Außerdem hatten wir in unserer Gruppe sehr viel Spaß die Stadt zu erkunden und so aus dem unbekannten Sankt Petersburg eine fast heimatliche Stadt zu machen.

Ich würde die 8 Tage, die ich in Petersburg erlebt habe, gegen nichts eintauschen und wäre im nächsten Jahr gern wieder dabei.  

Emma Stolpe 10b