Zwölftklässlerin aus dem CJD Rostock schreibt erfolgreich für die Frankfurter Allgemeine Zeitung

10.01.2017 CJD Nord « zur Übersicht

Seit Februar 2016 nimmt die jetzige 12 f des Christophorus-Gymnasiums am Projekt "Jugend schreibt - Zeitung in der Schule mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung" teil. Von den sich bewerbenden Schulen aus der Bundesrepublik und anderen Ländern Europas werden ungefähr siebzig ausgewählt, die  mit einer elften Klasse der Oberstufe mitmachen. In einem zweitägigen Workshop lernen deren Deutschlehrer, worauf es bei der Recherche und dem Verfassen eines Artikels in einer Tageszeitung ankommt. Das Projekt dauert ein Jahr, währenddessen die FAZ jedem Schüler die ersten vier Wochen in Print-, dann  in elektronischer Form zur Verfügung steht.

Während eines sogenannten Zeitungsfrühstücks in der Schule im Februar 2016, bei dem die FAZ gelesen und ausgewertet wurde, begann die Suche nach geigneten Themen für einen Artikel auf der Seite "Jugend schreibt" in der FAZ. Jeder war mit der Bearbeitung eines ihn interessierenden Themas beschäftigt - sei es die Eröffnung einer Kaffeerösterei in der KTV, die wachsende Popularität der Rostocker Kunsthalle unter Uwe Neumann oder der Alltag der YARO-Studenten an unserer Schule.

Die fertigen Artikel wurden an den Projektleiter gesandt, der diese in akribischer Form und mit die Verfasser teilweise zur Verzweiflung treibenden peniblen Korrekturen  redigierte. Wessen Artikel letztendlich von den Zeitungsmachern ausgewählt und abgedruckt wird, bleibt deren Geheimnis.

Umso schöner war es , dass am 9. Januar 2017 auf der Seite mit dem Thema "Menschliche und andere Katastrophen" der Artikel von Dorle Proske  aus der 12 f mit der Überschrift "Zehn Minuten andern alles - Als der Tornado durchs beschauliche Bützow raste" abgedruckt wurde.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Erfolg!

Hier geht's zum Artikel auf faz.net