Über uns

Unsere Grundschule bietet mit ihrem Konzept einen besonderen Lernort für Kinder aus Rostock und Umgebung, deren Eltern Wert auf eine christliche Erziehung legen. An jedem Schultag sind wir von 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr für Ihr Kind da.

Aus unserem christlichen Selbstverständnis heraus sind Leistung und Talent eine Gabe, die wir in unserem inklusiven Konzept fordern und fördern. So lernen an unserer Schule Kinder mit ganz unterschiedlichen Begabungen.

Die Christophorusgrundschule bietet einen Organisationsrahmen, der ganzheitliches und kreativitätsförderndes Lernen ermöglicht. Für Kinder mit Hörbehinderung halten wir eine besondere räumliche Ausstattung bereit.

Am Vormittag lernen die Kinder in jahrgangsgebundenen Klassen im Blockunterricht. Die erhöhte Stundenanzahl im Lernbereich Deutsch, verbindlicher Religionsunterricht, Tanz und Darstellendes Spiel, Musiktheorie und Experimentieren bilden die Grundlage für eine vielschichtige Begleitung der Kinder.

Dabei stehen die Erziehung zur Verantwortung und Bewahrung der Schöpfung im Zentrum unserer Arbeit.

Die enge Verzahnung zwischen dem Unterricht und dem Hortangebot am Nachmittag wird durch ein Tandemprinzip zwischen Lehrer und Erzieher gewährleistet. Beide Bereiche arbeiten eng miteinander zusammen.

Am Nachmittag findet die Hausaufgabenbetreuung im Klassenverband statt. Im Anschluss daran nehmen die Kinder an dem breit gefächerten jahrgangsübergreifenden Kurssystem teil.

Fachunterricht und Lernformen

Der verbindliche Unterricht des Vormittags beginnt um 7.45 Uhr und endet um 13.00 Uhr. Er findet in Form von Blockunterricht statt. Die Kinder haben zwischen den drei Unterrichtsblöcken (2x45 min.) längere Pausen für ein gemeinsames Frühstück und zur Entspannung.  
Es ist selbstverständlich, dass unsere Lehrerinnen gerade im Zeitraum des Anfangsunterrichtes (1./2.Klasse) auch während des Blockunterrichtes, abhängig von der Konzentration und der Unterrichtssituation, individuelle Pausen einrichten. Es gibt keine Schulklingel, denn wir arbeiten nach einem altersgerechten Zeitplan, der die Leistungskurve der Kinder berücksichtigt und somit intensive Lernphasen, Bewegung und Entspannung ermöglicht. Die festen Pausenzeiten sind dennoch verbindlich.
Wir gestalten den Stundenplan möglichst derart, dass sich im dritten Unterrichtsblock vorwiegend Unterrichtsfächer, wie Sport, Schwimmen, Darstellendes Spiel, Musik, Kunst, Werken und am Freitag die schulübliche Klassenleiterstunde wieder finden. Einen halt gebenden Rahmen erhält der Schulalltag durch festgelegte Rituale, wie zum Beispiel Morgenkreis, Abschlussrunde und regelmäßige Andachten. 

Unsere Schule handelt auf der Grundlage der schulgesetzlichen Bestimmungen und richtet sich nach den Rahmenplänen Mecklenburg-Vorpommerns. Darüber hinaus arbeitet die Christophorusgrundschule in einem Organisationsrahmen, der ein ganzheitliches, phantasievolles und selbstständiges Lernen der Kinder ermöglicht.

Die Grundlagen dafür bilden:

  • eine erhöhte Stundenanzahl im Fach Deutsch und in den musischen bzw. kreativitätsfördernden Fächern
  • verbindlicher Religionsunterricht
  • Darstellendes Spiel als Unterrichtsfach
  • Fremdsprachenunterricht ab der 2. Klasse
  • Informatikunterricht in der 3. Klasse
  • Experimentieren und Musiktheorie in der 4. Klasse

Im anschließenden Nachmittagsbereich kann einerseits bereits erworbenes Wissen gefestigt, angewandt und vertieft werden, andererseits gibt es genügend Zeit, um neue Erfahrungsbereiche zu erkunden.